Roboter Staubsaugen

Smarte Haushaltshilfen: Staubsaugerroboter als Staubsauger

Roboterstaubsauger – seine Auswahlkriterien

 

Endlich, ein Staubsaugerroboter

 

Hat man sich prinzipiell für eine Anschaffung eines Staubsauger Roboters entschieden, dann steht man heutzutage vor der Qual der Wahl. Gab es noch vor einigen Jahren lediglich ein bis zwei verschiedene Modelle auf dem europäischen Markt, die auch noch alle aus Japan kamen, so gibt es seit Anfang der 2000er Jahre schon mehrere Unterschiede in den verschiedenen Modellen der Roboterstaubsauger. Doch nun gilt`s, Roboterstaubsauger kaufen jetzt!

 

Roboterstaubsauger kaufen – Kriterien

 

Doch auf was sollte man beim Kauf eines Roboterstaubsaugers eigentlich achten bzw. auf welche Kriterien kommt es an?

Für alle noch suchenden Interessenten der Roboterstaubsauger gibt es hier ein paar Ideen und Auswahlkriterien.

Neben der Preisspanne, die natürlich jeder selbst festlegen muss, gibt es vor allem Unterschiede in der Leistungsfähigkeit der unterschiedlichen selbstreinigenden Staubsauger.

Ein der wichtigsten Fragen dabei ist die nach der Größe des Reinigungsbereiches. Damit hängt auch immer die Frage zusammen wie lange der Akku eines Saugroboters hält. Hier gibt es wesentliche Unterschiede.

Da ein Roboter Staubsauger immer länger mit Saugen beschäftigt ist wie man das selbst von Hand her kennt, sollte man sich im Vorfeld auf jeden Fall nicht nur nach der Zeit erkundigen, die der Saugroboter mit einer Akkuladung schafft, sondern vor allem nach der Anzahl der Zimmer bzw. Quadratmeter.

Als nächstes steht die Frage danach, ob der selbstreinigende Staubsauger nach getaner Arbeit wieder automatisch zur Station oder Basis zurückfahren kann. Die meisten modernen Saugroboter können das ohne Probleme bewerkstelligen. Sie fahren zur Basisstation zurück, laden sich auf und entleeren teilweise sogar den im Sauger integrierten Auffangbehälter selbst. Größer kann eine Zeitersparnis für den Benutzer natürlich nicht sein.

Ein Kriterium bei der Wahl des passenden Roboterstaubsaugers ist auch die Frage, ob der Saugroboter eine Timerfunktion enthält. Wenn dies der Fall ist, dann ist es möglich, den Roboter Staubsauger zu programmieren, so wie man das vom Video- oder DVD Player her kennt. So kann man z.B. einstellen, dass der selbstreinigende Staubsauger einmal in der Woche zu einer bestimmten Zeit die Wohnung alleine saugt.

Neben den technischen Details interessiert vor allem aber auch die Frage nach der Gründlichkeit des automatischen Staubsaugers.

Auch hier gibt es je nach Ausstattung einige Unterschiede. Auf der Unterseite des Robotersaugers befinden sich verschiedene rotierende Bürsten oder Walzen mit Gummiwischern, die den Boden je nach Belag (Laminat oder Teppich) reinigen können. Dabei arbeiten Staubsaugerroboter meistens mit einem Auffangbehälter, das heißt ohne Staubsaugerbeutel.

Außerdem putzen moderne Geräte mit seitlichen Bürstenköpfen, die auch schwer zugängliche Stellen mit reinigen können.

Damit ein Roboter Staubsauger ausweichen kann, muss er natürlich auch im Weg liegende Hindernisse erkennen können. Das geschieht bei älteren Modellen einfach durch Dagegenfahren, bei den etwas neueren Modellen helfen Infrarot bzw. Ultraschall beim rechtzeitigen Erkennen der Hindernisse. So ist der Roboter besser in der Lage vorher auszuweichen.

Darüber hinaus erkennen die meisten guten selbsttätigen Staubsauger auch Abgründe, wie z. B. Treppen – doch auch hier sollte man sich vorher auf jeden Fall informieren.

Sie sehen Roboterstaubsauger kaufen ist nicht schwer! Hier zu den ersten Schritten mit Roboterstaubsauger.

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 18.08.2018 um 08:50 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.